background

24 h Berlin - Ein Tag im Leben (Dokumentarfilm 2008)

© arte/RBB

Produktion: zero one film | Regie: diverse
Szenenbild: Max Eichenlaub

Die Dokumentation ist unterteilt in 20- bis 30-minütige Abschnitte. Die Geschichten der Protagonisten ziehen sich jeweils über mehrere Stunden hinweg, in manchen Fällen durch den ganzen Tag und die Nacht. Die einzelnen Erzählstränge wechseln sich gegenseitig ab und kehren immer wieder zu einzelnen Protagonisten zurück. Dazwischen eingefügt sind Befragungen von Passanten zu unterschiedlichen Themen sowie von Berlinern eingeschickte Filme. Die Handlung wird immer von einem Kommentar begleitet, der nebenbei auch geographische und infrastrukturelle Daten von Berlin erläutert.

<< Zurück